Franz

zum tanzen kam ich recht spät in meinem Leben, obwohl es mich immer gereizt hat. Als die Zeit dafür reif war  und ich die ersten Schritte in einer Tanzschule wagte, hat es nicht mehr los gelassen. Im Jahr 2002 auf einer Tanzreise nach Kuba kam ich zum ersten mal mit Salsa in Kontakt. Da hat es mir `s hemed innagno.

Seit her ist Tanzen mein Lebensmittelpunkt. Auf vielen weiteren Reisen nach Kuba  nahm ich viele Stunden in Salsa, Cha Cha Cha und Rumba Cubana.

Mit meiner damaligen Partnerin Sandra gründeten wir im Jahr 2009 die Tanzschule bailemos und im Jahr 2011 kam dann noch das Sabor Latino dazu.

In der Tanzschule unterrichte ich Salsa und Rueda de Casino. Das macht mir viel Freude. Aber am glücklichsten macht mich, wenn ich sehe wie unsere Schüler tanzen.

Wenn ich etwas über das tanzen sagen kann dann: “Wage es, es verändert Dein Leben”.

Paul

Paul kommt aus Kamerun und ist ein sehr talentierter und profesioneller Kizombalehrer. Sein Gefühl für die Musik und die Liebe zum Tanz machen ihn zu einem ausserordentlichen Instruktor. Paul unterrichtet Kizomba.

 

Jessica

Durch meine karibischen Wurzeln wuchs ich mit dem Tanzen auf. So fing ich bereits mit 12 Jahren an Salsa Cubana zu tanzen. Nach 2 Jahren wechselte ich zu Puertoriquena.

Nach längerer Zeit Unterricht zu nehmen und in den Kursen auszuhelfen fing ich an selber zu unterrichten.

Im November 2008 wagte ich mich an die Schweizermeisterschaft und erreichte einen 3. Platz in Bachata und den 6. in Salsa. Ein Jahr später waren es der 2. und 3. Platz.

Im Januar 2013 ging ich nach New York um mich tänzerisch weiter zu entwickeln in den Stilrichtungen Salsa Cubana, Puertoriqueña, Mambo und Chachacha. Das gab mir auch das Wissen meine Kurse professionell zu gestalten.

Wenn ich Salsa in einem Wort beschreiben soll dann kommt mir nur ein Wort in den Sinn: Passion.

Jordi

Jordi

Beschreibung folgt.